Mickie Krause in Rauris, Salzburgerland


Im Sommer auf Mallorca, im Winter in den angesagtesten Skiregionen der Alpen. Wer würde Mickie Krause, der eigentlich Michael Engels heißt, nicht darum beneiden.

Bekannt wurde er mit "Zehn nackte Friseusen" oder "Schatzi, schenk mir ein Foto". Seine Hits werden auf Skihütten auf und ab gespielt.

 

Wie es so ist, der Star der Apres-Ski-Hits zu sein, und wie Mickie Krause wirklich ist, als Mensch, so abseits der Bühne und der Turntables, das versucht Philipp Jelinek in der aktuellen Sendung der "Berggespräche" heraus zu finden.

Mickie Krause

Schlager-Star


Mickie Krause (eigentlich Michael Engels; geb. 21. Juni 1970 in Wettringen) ist ein deutscher Sänger und Entertainer. Er tritt seit 1999 regelmäßig in der Discothek Riu Palace an der Platja de Palma auf Mallorca auf und gehört in der Hauptsaison ebenso wie Jürgen Drews zu den erfolgreichsten Akteuren der Szene. In der Wintersaison hat er zahlreiche Auftritte bei Après-Ski-Partys in den dafür bekannten Wintersportorten sowie auf Mallorca-Partys in ganz Deutschland. Eines seiner Markenzeichen ist eine unmoderne Langhaarperücke. Im RTL-Spendenmarathon 2006 ersteigerte Krause den "König-von-Mallorca-Mantel" seines Kollegen Drews.

Mit dem Song Zehn nackte Friseusen hatte er 1999 seinen Durchbruch. Diese und weitere Singles schafften auch immer wieder den Sprung in die deutschen Hitparaden.

Krauses Lieder gehören in den Bereich der Partymusik. In vielen seiner Songs verwendete er die Melodien bekannter Klassiker und Oldies, die mit neuen Texten versehen wurden. Supa Deutschland beispielsweise enthielt Motive aus "Guantanamera", Orange trägt nur die Müllabfuhr basiert auf "Go West" von den Village People, Ich glaub hier ist doch wieder Alkohol im Spiel verwendete stellenweise die Melodie von "Over in the Glory Land" und Jan Pillemann Otze die von "Sieben Tage lang (Was wollen wir trinken)". Ich bin solo basiert auf dem Hit Sailing von Rod Stewart. Sein 2007 erschienenes Album "Vom Mund in die Orgel" mit Einspielungen gängiger Mundorgel-Klassiker erinnert an seine Zeit als aktives Mitglied bei den christlichen Pfadfindern.

 

Link: www.mickie-krause.de

Rauriser Tal, Salzburgerland


Im Winter präsentieren sich das 30 km lange Raurisertal und Taxenbach mit unberührten Winterlandschaften, die in Ihrem Winterurlaub abseits von Trubel und Hektik zum Winterwandern, Langlaufen, Skitouren gehen oder Schneeschuhwandern einladen. Und natürlich mit dem klimafreundlichen Familienskigebiet der Rauriser Hochalmbahnen, das besonders Ski-Anfänger und Familien begeistert.

  • Michael Gruber (Tourismusverband Rauris).jpg
  • - Fotostudio Creatina (Tourismusverband Rauris).jpg
  • Quelle- Florian Bachmeier (Tourismusverband Rauris).jpg
  • Quelle- Fotostudio Creatina (Tourismusverband Rauris).jpg
  • TVB Rauris Stefan Eder.jpg

Sendung ansehen