Karim El-Gawhary in Hintertux (Zillertal), Tirol


Die meisten kennen ihn aus der Zeit im Bild, kennen seine Bücher oder seine regelmäßigen Facebook-Postings und Tweets. Der Journalist Karim El-Gawhary berichtet regelmäßig aus den Krisengebieten im Nahen Osten.

 

Wichtig ist ihm dabei – so erzählt er Nina Saurugg bei den "Berggesprächen" am Hintertuxer Gletscher – nicht die distanzierte, abgehobene Art der Berichterstattung, sondern der persönliche Zugang. Er möchte den Menschen, die auf der Flucht sind, die in den Krisenregionen leben, ein Gesicht und eine Stimme geben. Er möchte ihre Geschichten erzählen. Denn nur auf diese Art, so sagt er, kann er die teils schrecklichen Geschichten auch selbst verarbeiten.

 

Mit uns war er gemeinsam in der einzigen 365-Tage-Skiregion Österreichs unterwegs. Zum ersten Mal seit zehn Jahren auf Skiern, und zum ersten Mal in über 3.000 Metern Höhe. Eine unvergessliche Erfahrung, sowohl für ihn, als auf für die "Berggespräche".

Karim El-Gawhary

Journalist und Nahost-Experte


Karim El-Gawhary wurde als Sohn eines Ägypters und einer Deutschen in München geboren. Er studierte Islamwissenschaften und Politik mit dem Schwerpunkt Nahost an der FU-Berlin. Während seiner Studienzeit war er als freier Journalist in Kairo sowie in Damaskus tätig.

 

Für die ARD war El-Gawhary fünf Jahre lang als Korrespondentenvertreter in Kairo tätig. Seit 2004 leitet er das Nahostbüro des ORF in Kairo. Neben seiner Tätigkeit beim ORF arbeitet er als Nahost-Korrespondent für elf deutschsprachige Zeitungen, u. a. die tageszeitung (Berlin) und Die Presse (Wien).

 

El-Gawhary ist Vater von drei Kindern, seine Frau ist US-amerikanische Staatsbürgerin.

2011 wurde er mit dem Concordia-Preis für Pressefreiheit geehrt. Er wurde auch 2011 Auslandsjournalist des Jahres.

Seine Arbeit zeichnet sich immer dadurch aus, dass er versucht den Ereignissen auf dieser Welt ein Gesicht, den Menschen vor Ort eine Stimme zu geben. Für ihn selbst ist das auch eine Möglichkeit, mit den teils schrecklichen Realitäten, mit denen er Tag für Tag konfrontiert ist, zurecht zu kommen. Karim El-Gawhary nutzt die neuen Medien, insbesondere Facebook und Twitter, äußerst intensiv für seine Berichterstattung.

Hintertux (Zillertal), Tirol


Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet und bietet Wintersportlern an 365 Tagen perfekt präparierte, schneesichere Abfahrten, tolle Gastronomie und ein faszinierendes Naturerlebnis auf bis zu 3.250 Metern.

Der Natur Eis Palast am Hintertuxer Gletscher ist ein weltweit einzigartiges Naturjuwel und ein ideales ganzjähriges Ausflugsziel für die ganze Familie.

 

Die Panoramaterrasse am Hintertuxer Gletscher liegt auf stolzen 3.250 Metern und ist ganz ohne Anstrengung für jedermann erreichbar. Das Spannagelhaus mit neuem Ambiente und rustikalem Almhüttencharme wird seit dem Umbau 2013 als Bedienungsrestaurant geführt. Urige Stuben, ein Barbereich mit offener Feuerstelle und eine erweiterte sonnige Terrasse machen den Besuch zum Erlebnis.

 

In der beliebten Après-Ski-Location Sommerberg Arena im hintersten Zillertal geht die Post ab.  An der Schirmbar treffen sich Wintersportler zu Partys und für ausgelassene Stimmung sorgt unser hauseigener DJ.

Die Spannagelhöhle am Hintertuxer Gletscher ist die höchstgelegene Schauhöhle Europas und ein besonders lohnenswertes Ziel für Familien mit Kindern.

  • Tux01.jpg
  • Tux02.jpg
  • Tux03.jpg
  • Tux04.jpg
  • Tux05.jpg

Link: www.tux.at


Sendung ansehen