Ewald Pfleger in der Waldheimat Semmering Veitsch & Mariazell, Stmk


Live is Life! In dieser Ausgabe der „Berggespräche“ treffen wir den österreichischen Rockmusiker Ewald Pfleger. Als Gitarrist der Gruppe „Opus“ hat er den weltweiten Nummer-1-Hit komponiert.

 

Ewald Pfleger ist ein Vollblut-Musiker: Schon mit 13 Jahren hat er seine erste Band gegründet, und auch wenn er später Geographie und Geschichte studiert hat, so war er schlussendlich Gründungsmitglied der Gruppe „Opus“.

Neben seiner Tätigkeit bei „Opus“ produzierte er aber auch Songs von KGB (Kurt Gober Band) und landete 1984 mit „Motorboot“ einen weiteren Nummer-eins-Hit.

 

1993 eröffnete er das Recorder Music Studio. Am 29. August 2008 erschien sein erstes Solo-Album „Skyland“, auf dem Gastbeiträge vieler bekannter Musiker wie Wolfgang Ambros und Gert Steinbäcker zu hören sind.

Ewald Pfleger

Musiker und Musikproduzent


Ewald Pfleger (geb. 6. Mai 1955 in Ollersdorf in Burgenland) ist ein österreichischer Rockmusiker und Musikproduzent. Bekannt wurde er als Gitarrist der österreichischen Band Opus, die mit seiner Komposition "Live Is Life" einen riesigen internationalen Erfolg feierte.

 

Ewald Pfleger lernte im frühen Alter Gitarre, Klavier und Akkordeon und gründete bereits mit 13 Jahren seine erste Band „Smiling". Er studierte ab 1973 fünf Jahre lang Geographie und Geschichte an der Wiener Universität und war an der Gründung von „Opus" beteiligt. Er lebt seit 1978 mit seiner Frau Andrea und seinem Sohn Paul (ebenfalls Musiker der Gruppe „Stereoface") in Graz.

 

Neben seiner Tätigkeit bei Opus produzierte er auch Songs von „KGB" (Kurt Gober Band) und landete 1984 mit „Motorboot" einen Nummer-eins-Hit. 1993 eröffnete er das Recorder Music Studio. Am 29. August 2008 erschien sein erstes Solo-Album „Skyland“, auf dem Gastbeiträge vieler bekannter Musiker wie Wolfgang Ambros und Gert Steinbäcker zu hören sind.

 

2009 erhielt er das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark.

Waldheimat Semmering Veitsch, Steiermark


Das Gebiet 'zwischen' Stanglalpe und Hoher Veitsch bietet für Wanderer und Natur-Liebhaber sowohl im Sommer wie auch im Winter unterschiedlichste Möglichkeiten.

 

Das Ski- und Wandergebiet Brunnalm-Hohe Veitsch ist bekannt ob seiner Ski(touren)- und Wanderrouten. Das JUFA Veitsch beherbergt ein Hallen-, der Ortsteil Mitterdorf ein Freibad. Nicht nur in der Kletterszene bekannt ist die Kletterakademie Mitterdorf, die auch Indoor-Golf anbietet.

 

Pilger auf dem Weg nach Mariazell durchqueren St. Barbara im Mürztal, begleitet von Kunstwerken zum Thema Pilgern. So bieten sich das Pilgerkreuz, die Pilgermeile oder der Pilgerstuhl für einen Besuch an.

  • IMG_9969.JPG
  • IMG_9968.JPG
  • IMG_9970.JPG

Link: www.semmering-waldheimat-veitsch.com


Link: www.jufa.eu

Drehorte der Sendung


Sendung ansehen


Es tut uns leid, aus rechtlichen Gründen dürfen wir die Sendung online nicht zeigen.