Gregor Bloéb in Tux-Finkenberg, Tirol


Gregor Bloéb ist ein Theater-, Film- und Fernsehschauspieler.

„Hochdeutsch zu sprechen“, meint der Schauspieler und gebürtige Tiroler Gregor Bloéb, „ist wie eine Fremdsprache zu lernen. Aber das funktioniert erstaunlich gut.“ Sehr gut sogar, immerhin hat er im Jahr 2013 den Theaterpreis „Nestroy“ für seine Rolle im „Jägerstätter“ gewonnen.

 

Wir treffen in bei den „Berggesprächen“ in Tux-Finkenberg, und es ist der bis dato kälteste Tag des Winters. Bei bis zu minus fünfundzwanzig Grad geht es in die Berge. Ihm aber macht das nichts. „Für eine Skitour eigentlich ideal“, meint er. Und „Berggespräche“-Moderator Andreas Jäger bleibt nichts anderes übrig, als ihm zu folgen. 

 

Ein wahrhaft „cooler“ Tag in den Bergen, und Gregor Bloéb erzählt von seinen Erfahrungen am Theater, beim Film und von seiner großen Liebe: Nina Proll.

Gregor Bloéb

Theater-, Film- und Fernsehschauspieler


Gregor Bloéb geb. 3.1.1968 ist ein österreichischer Theater-, Film- und Fernsehschauspieler.

Trotz Hauptaugenmerk auf die Theaterspielerei, erlangte Bloéb 1990 mit der Fernsehserie "Die Piefkesaga" erste Bekanntheit.

Ende 2008 übernahm er von Adi Hirschal die Intendanz bei Theatersommer Haag. Bloéb spielt Theater in Wien und Hamburg, und ist seit 2015 Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. 

2013 bekam er für Felix Mitterers „Jägerstätter“ als eben dieser den NESTROY-Theaterpreis.

2015 wurde ihm der NESTROY-Publikumspreis überreicht.

 

Auch in Fernseh – oder Kinofilmen ist Bloéb zu finden – in einer Gastrolle mit Ehefrau Nina Proll in „Keinohrhasen“ oder als Tourmanager Marek Lieberberg in der Bushido-Biographie „Zeiten ändern dich".

2013 gab er in einer Neuverfilmung den Sigismund in "Im weißen Rössl, wehe du singst!".

Sein letzter Kinofilm war abermals an der Seite seiner Frau Nina in "Anna Fucking Molnar".

 

Neben dem Schauspiel kann man Bloéb auch singender Weise mit seiner Band – Gregor Bloeb und seine Tantiemen – erleben, ein Programm, kombiniert aus Musik und Comedy.

 

Gregor Bloéb lebt mit seiner Frau Nina Proll (verh. seit 2008) und den beiden Söhnen auf einer Burg in Tirol. Mit seiner ehemaligen Lebensgefährtin Ute Heidorn hat er 2 Kinder, darunter die Schauspielerin Josephine Bloéb.

Tux-Finkenberg, Tirol


Gletschersonne & garantiert gute Laune!

Wenn im Tal zwischen Finkenberg und Hintertux die farbenfrohen Krokuswiesen bereits erstrahlen, wartet der Hintertuxer Gletscher mit traumhaftem Powder. Die sonnenhungrigen Skifahrer können sich auf 60 Kilometer glitzernde Firnhänge, herrlich breite und bestens präparierte Pisten einstellen.

Sonnenskilauf & Après-Ski!

Sonnige Chillout-Plätzchen, rustikale Skihütten, moderne Bergrestaurants und Hüttenterrassen laden zum Verweilen und Genießen ein. Nach Firn und Fun am Gletscher locken die trendigen Après-Ski-Locations im Tal.

Unterkünfte & Kulinarik vom Feinsten!

Als eine qualitativ hochwertige Gletscherregion präsentiert sich Tux-Finkenberg auch abseits der Pisten. Gemütliche Privatpensionen, exklusive Wellnesshotels und ausgezeichnete Restaurants lassen keine Wünsche offen!

Ferien im Schnee – juchee!

Die Tuxer Familienspezialisten haben sich besonders auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern eingestellt. In einer der fünf Skischulen angekommen haben auch die Kleinsten in alters- und leistungsgerechten Kinderkursen den Bogen in kürzester Zeit raus.

Freestyler aufgepasst!

Wenn sich die Halfpipe, Rails und Kicker in den Funparks der Winterskigebiete in Wasser auflösen, geht’s am Hintertuxer Gletscher erst richtig los! Den Ridern und Sprungakrobaten präsentiert sich der BetterPark am Fuße des Olperers ab Anfang April in einem exzellenten Zustand. 

 

  • Tux01.jpg
  • Tux02.jpg
  • Tux04.jpg
  • Tux03.jpg
  • Tux05.jpg
  • Tux06.jpg

Link: www.tux.at


Sendung ansehen