Tagträumer am Klippitztörl, Kärnten


Sie singen „Du sagst es hat keinen Sinn solang ich bin wer ich bin”, doch sie sind, wer sie sind, und es macht durchaus Sinn: Als Burgenländer Sänger und Songschreiber Thomas Schneider Kevin Lehr kennenlernt, gründen die beiden die Band “Tagträumer”. Der Rest ist eine einzige Erfolgsgeschichte: Zwei Top-Ten-Hits in Österreich, mittlerweile zwei Alben, Konzerte in Österreich und Deutschland und der Gewinn des “Amadeus Music Awards” als Beste Band 2015. 

 

“Berggespräche”-Moderator Andreas Jäger begrüßt die beiden Masterminds der Band am Klippitztörl – einem kleinen, aber äußerst feinen Skigebiet im Lavanttal, direkt an der Grenze zwischen Kärnten und der Steiermark. 

 

Thomas und Kevin erzählen von ihrer Liebe zur Musik, vom Leben als Popstars – und warum sie doch eigentlich lieber zu Hause bei ihren Eltern am Land wohnen als in großen Städten wie Wien oder Graz.

Tagträumer

Musiker


Ende 2012/Anfang 2013 gründet der Burgenländer Sänger und Songschreiber Thomas Schneider mit dem Rohrbacher Kevin Lehr und 3 weiteren Schulfreunden die Band Tagtraeumer. 

Obwohl sie bei der Castingshow „Herz für Österreich“ im Frühjahr 2014 schlussendlich nur Platz 5 belegten, stieg ihr Song - „Sinn“ auf Platz 20 der Ö3 Austria Top 40 ein, und nach dem Finale und ihrem Auftritt beim Donauinselfest erreichte er sogar Rang 7 im 2. Anlauf.


Als "Band des Jahres" gab es für die Band 2015 den Amadeus Award.


Nach dem Album „Alles okay?“ kam Mitte 2017 das 2. Album „Unendlich eins“ auf den Markt.


Was verbindet Tagtraeumer mit der Band Opus? Nicht nur, dass Thomas Schneider und Ewald Pfleger beide aus Ollersdorf im Burgenland stammen, mit Ihren Bands 2016 das Publikum im Rahmen der vorolympischen Schi-Bewerbe in Schladming begeisterten, so war Thomas' Großmutter auch die Taufpatin von Ewald Pfleger.

Klippitztörl


Erlebnis am Berg

6 moderne Liftanlagen, 13 Abfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, 6 markierte Schneeschuhwanderrouten, 9 Möglichkeiten zum Einkehrschwung tief verschneiter Pistenspaß und 0 lange Warteschlangen an den Pisten.


Vom Gipfel des Hohenwart auf 1810m bietet sich ein wunderschönes 360° Panorama auf die umliegende Bergwelt.


Ob in der Schneesportschule, auf breiten Pisten und Skirouten – auf dem Klippitztörl kommen Schneefreaks jeden Alters und jeden Könnens auf ihre Kosten.



Das Klippitztörl ist DER Geheimtipp in Weiß - nur 50 min von Graz entfernt.

Überschaubar, familiär, preiswert und schneesicher.


  • Klippitz01.jpg
  • Klippitz02.jpg
  • Klippitz03.jpg
  • Klippitz04.jpg
  • Klippitz05.jpg
  • Klippitz06.jpg
  • Klippitz07.jpg
  • Klippitz08.jpg
  • Klippitz09.jpg
  • Klippitz10.jpg

Link: www.klippitz.at

Drehorte der Sendung


Sendung ansehen